www.druckgeraete-online.de

 

Leitlinien zur Druckgeräterichtlinie 97/23/EG

1. Anwendungsbereich und Ausschlüsse

2. Einstufung und Kategorien

3. Baugruppen

4. Konformiätsbewertungsverfahren

5. Auslegung der grundlegenden Sicherheitsanforderungen zum Entwurf

6. Auslegung der grundlegenden Sicherheitsanforderungen zur Herstellung

7. Auslegung der grundlegenden Sicherheitsanforderungen zu Werkstoffen

8. Auslegung der anderen grundlegenden Sicherheitsanforderungen

9. Verschiedenes

10. Querschnittsfragen


CD Leitlinien zur DGRL

Interaktive CD mit allen Leitlinien, bildschirmoptimiert

weitere Info & Bestellung

7. Auslegung der grundlegenden Sicherheitsanforderungen zu Werkstoffen

Leitlinie

Akzeptiert
durch WGP

Frage

Leitlinie 7/1 26.06.2001

Was ist unter einer „harmonisierten Norm„ wie in Anhang I, Punkt 4.2b) angeführt zu verstehen?

Leitlinie 7/2 31.03.2006

Was ist eine "zuständige Stelle" für die Zertifizierung der Qualitätsmanagementsysteme von Werkstoffherstellern?

Leitlinie 7/3 29.01.1999

Eine benannte Stelle ist dabei, eine europäische Werkstoffzulassung zu erteilen. In Artikel 11 Abs. 2 wird ein Unterrichtungsverfahren unter Angabe einer Frist genannt. Nachdem die benannte Stelle die entsprechenden Angaben übermittelt hat, muss sie auf Stellungnahmen warten. Wie lange?

Leitlinie 7/4 21.11.2006

Welches sind die im Anhang I Abschnitt 3.1.5 genannten "geeigneten Mittel" für die Rückverfolgbarkeit?

Leitlinie 7/5 18.04.2007

Anhang I Abschnitt 4.3 der DGRL verlangt, dass der Gerätehersteller geeignete Maßnahmen ergreifen muss, um sicherzustellen, dass der verwendete Werkstoff den vorgegebenen Anforderungen entspricht. Insbesondere müssen für alle Werkstoffe vom Werkstoffhersteller ausgefertigte Unterlagen eingeholt werden, durch die die Übereinstimmung mit einer gegebenen Vorschrift bestätigt wird.
Wie können diese Anforderungen im Sinne der erforderlichen Prüfunterlagen angewendet werden??

Leitlinie 7/6 26.06.2001

Der zweite Absatz von Anhang I Abschnitt 4.3 enthält die Anforderungen für die wichtigsten drucktragenden Teile.
Wie sind diese definiert?

Leitlinie 7/7 08.11.1999

Worauf bezieht sich die Formulierung „das in bezug auf die Werkstoffe einer spezifischen Bewertung unterzogen wurde“ im dritten Absatz von Abschnitt 4.3 in Anhang I?

Leitlinie 7/8 07.11.2000

Welche Bescheinigungen sind für die Teile von Verschraubungen erforderlich?

Leitlinie 7/9 24.03.2000

Kann ein Werkstoff, der nach einer Norm oder einer anderen allgemein zugänglichen Vorschrift hergestellt wurde, für den es eine Europäische Werkstoffzulassung gibt, aber für den die Prüfunterlagen sich nur auf die Norm oder die Vorschrift beziehen, auf denen die Europäische Werkstoffzulassung beruht, für Druckgeräte verwendet werden, die nach der DGRL hergestellt werden?

Leitlinie 7/10 03.10.2002

Was sind die Anforderungen hinsichtlich der Dokumentation und der Rückverfolgbarkeit bei Schweißzusatzwerkstoffen:
- Prüfunterlagen
- Geeignete Verfahren für die Rückverfolgbarkeit?

Leitlinie 7/11 29.06.2000

Finden die grundlegenden Sicherheitsanforderungen des Anhangs I Anwendung auf Druckgeräte, die aus Kunststoff, GFK und sonstigen nichtmetallischen Werkstoffen hergestellt sind?

Leitlinie 7/12 29.06.2000

Müssen Schweißzusatzwerkstoffe und sonstige Verbindungswerkstoffe mit harmonisierten Normen, europäischen Werkstoffzulassungen, oder besonderen Werkstoffbeurteilungen (Einzelgutachten) in Einklang stehen?

Leitlinie 7/13 27.01.2003

Was bedeutet "falls zutreffend" im Rahmen von Abschnitt 4.1a, wenn hier Bezug genommen wird auf die quantitativen Werte in Abschnitt 7.5?

Leitlinie 7/14 26.06.2001

Was bedeutet die Ausnahme von Feinkornstahl im ersten Spiegelstrich des Abschnittes 7.1.2 des Anhangs I der Richtlinie?

Leitlinie 7/15 03.04.2001
26.06.2001

Anhang I, Abschnitt 4.2.b), erster Spiegelstrich lässt die Verwendung von Werkstoffen entsprechend den harmonisierten Normen zu.
Gilt diese Möglichkeit auch für Werkstoffe mit Spezifikationen, die zusätzliche Anforderungen oder verbesserte Eigenschaften gegenüber der in der harmonisierten EN-Werkstoffnorm enthaltenen Güteklasse enthalten?

Leitlinie 7/16 31.03.2006

Die Richtlinie 97/23/EG bezeichnet den Fall "eines Werkstoffherstellers, der ein geeignetes von einer in der Gemeinschaft niedergelassenen Stelle zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem hat, das in Bezug auf die Werkstoffe einer spezifischen Bewertung unterzogen wurde". Wie ist diese Anforderung in der Praxis zu verstehen?

Leitlinie 7/17 18.04.2007

Welche Vorgehensweise kann angewendet werden, um zu entscheiden, ob eine für ein drucktragendes Teil ausgewählte Stahlsorte spezifizierte Kerbschlagarbeitswerte haben muss?

Leitlinie 7/18 27.02.2002

Gelten die grundlegenden Sicherheitsanforderungen für in Anhang I Abschnitt 4.1 und Abschnitt 7.5 genannte Werkstoffe für den Grundwerkstoff oder für das Druckgerät?

Leitlinie 7/19 19.01.2005

Welche Anforderungen gelten für Bauteile wie gewölbte Böden, Bolzen, Flaschen, geschweißte Rohre, geschweißte Rohrformteile usw., die als solche in Verkehr gebracht werden?

Leitlinie 7/20 -

(entfallen) jetzt enthalten in Leitlinie 7/5

Leitlinie 7/21 24.11.2010

Kann eine benannte Stelle auf Antrag eines Werkstoffherstellers ein Einzelgutachen zu einem Werkstoffe (PMA) erstellen?

Leitlinie 7/22 28.04.2003

Was versteht man unter den folgenden beiden Ausdrücken?
Andere Werte und andere Kriterien, in Verbindung mit Abschnitt 7.5 ?

Leitlinie 7/23 28.04.2003

Welche Anforderungen des Anhangs I Abschnitt 4 muss der für eine Dichtung verwendete Werkstoff erfüllen?

Leitlinie 7/24 03.11.2003
(17.12.2003)

Anhang I, 4.3 der DGRL verlangt vom Werkstoffhersteller, dass er Unterlagen ausfertigt, die die Übereinstimmung mit der vom Gerätehersteller verlangten Spezifikation bescheinigen.
Bedeutet diese Anforderung, dass für die im Entwurf des Druckgerätes verwendeten Werkstoffeigenschaften diejenigen zugrunde gelegt werden müssen, die vom Werkstoffhersteller bescheinigt (garantiert) werden?

Leitlinie 7/25 07.09.2004

Was sind geschweißte Rohre im Sinne der Anwendung der Druckgeräterichtlinie (DGRL)?

Leitlinie 7/26 24.11.2010

Für welche Werkstoffarten kann der Weg der europäischen Werkstoffzulassung (EAM) gewählt werden?

Leitlinie 7/27 07.03.2013

When an equipment manufacturer receives a certificate type 3.1 according to EN 10204:2004 by the material manufacturer, in pursuance of the third paragraph of section 4.3 of Annex I , what evidence of compliance with these requirements shall be recorded in the technical documentation?



Oben