Optionen
#1187 - June 17, 2020 Unklarheit Auslegungstemperatur/Druck
Heinzdampf Offline
Junior-Mitglied
Registriert: June 17, 2020
Beiträge: 2
Hallo Zusammen,

angenommen ich habe einen Druckbehälter mit folgendem Auslegungsdruck und Temperatur.
TS: 180°C / PS: 15 bar.

Der Druckbehälter wurde nach AD2000 ausgelegt.

Darf dieser Behälter außerhalb der Auslegungsbedingungen betrieben werden, wenn ich den anderen Parameter dafür absenke und nachgerechnet habe, dass die Auslastung nicht überschritten wird?
Beispiel 200°C / 10 bar

Oder muss das Gehäuse mit diesen Parametern neu bestellt werden?

Mit freundlichen Grüßen
HeinzDampf
hoch
#1188 - June 17, 2020 Re: Unklarheit Auslegungstemperatur/Druck [Re: Heinzdampf]
Die Redaktion Offline
Mitglied
Registriert: August 31, 2001
Beiträge: 231
Beide Parameter sind Grenztemperaturen und dürfen nicht überschritten werden.
Wenn der Druckbehälter in Deutschland installiert ist, kann man im Rahmen einer außerordentlichen Wiederkehrenden Prüfung durch die ZÜS dieser Umstand durch entsprechende Maßnahmen (Berechnung, Kennzeichnung ändern) klarstellen und entsprechend dokumentieren.
hoch
#1189 - June 17, 2020 Re: Unklarheit Auslegungstemperatur/Druck [Re: Die Redaktion]
Heinzdampf Offline
Junior-Mitglied
Registriert: June 17, 2020
Beiträge: 2
Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Angenommen ich bin Hersteller von Druckbehältern und habe ein Portfolio von mehreren Druckbehältern im Angebot mit festgelegten Parametern TS: 180°C / PS: 15 bar.

Ein Kunde möchte nun einen dieser Behälter aber mit abweichenden Betriebsparametern z.B. wie im Post vorhin 200°C/10bar bestellen.

Kann ich nun, nachdem ich berechnet habe, dass der Behälter auch mit diesen Parametern nicht überlastet ist, einen mit ursprünglich anderen Auslegungsparametern hergestellten Behälter aus dem Lager hierfür verwenden? Der Behälter bekommt natürlich ein angepasstes Typenschild mit den neuen Grenzparametern.

Muss für diesen Behälter eine komplett neue Dokumentation gemäß Drgl (Zeichnung; Beschreibung; Risikobeurteilung etc.) angefertigt und ein neuer hydrostatischer Drucktest durchgeführt werden?

Mit freundlichen Grüßen
Heinzdampf
hoch
#1190 - June 20, 2020 Re: Unklarheit Auslegungstemperatur/Druck [Re: Heinzdampf]
Die Redaktion Offline
Mitglied
Registriert: August 31, 2001
Beiträge: 231
Neue Auslegungsparameter erfordern eine komplett neue Betrachtung, die sich in den technischen Unterlagen wiederspiegeln sollten:
Einstufung, Berechnung, Kennzeichnung, Betriebsanleitung.

Eine neue Druckprüfung ist nicht erforderlich, wenn der neu bestimmte Prüfdruck den bisherigen Prüfdruck nicht überschreitet.
hoch


Moderator:  Die Redaktion