Optionen
#1074 - September 20, 2016 Druckbehälter- Baugruppen unter ASME
JürgenH Offline
Junior-Mitglied
Registriert: February 16, 2016
Beiträge: 3
Hallo,
wir sind Hersteller von industriellen Wärmepumpen und Kältemaschinen mit hohen Leistungen und bekommen vermehrt Anfragen bezüglich ASME-konformer Anlagen aus dem Ausland.
Wir beziehen alle Druckbehälter von externen Lieferanten und erstellen die Baugruppe durch die Herstellung der Verrohrung zwischen den Druckbehältern. Bisher erfolgten die Herstellung und der Vertrieb unserer Maschinen nach der DGRL.
Wäre, um eine Anlage entsprechend dem ASME-Code zu liefern, die Verwendung von ASME-konformen Druckbehältern (U-Stamp) ausreichend? Oder sind wir als Hersteller der Baugruppe dazu verpflichtet nach ASME zertifiziert zu sein bzw. entsprechend ASME-Code für die Gesamtanlage zusätzliche Auflagen zu erfüllen?
Danke im Voraus.
hoch
#1075 - September 21, 2016 Re: Druckbehälter- Baugruppen unter ASME [Re: JürgenH]
Die Redaktion Offline
Mitglied
Registriert: August 31, 2001
Beiträge: 237
Wo ist Ausland?
Innerhalb der EU sind die Anforderungen der DGRL zu erfüllen. Als Design-Code kann ggf. der ASME Code angewendet werden.

Wenn die Druckgeräte für den Export außerhalb der EU bestimmt sind (erstmaliges Inverkehrbringen) ist man nicht an die DGRL gebunden.
Falls der ASME Code Sect. VIII Div. 1 für Druckbehälter angewendet werden muss sind entsprechend den Bestellanforderungen (mit U-stamp, ohne U-stamp, mit/ohne Registrierung by National Board z.B. USA) angewendet werden. Der ASME Code Sect. VIII Div. 1 legt fest, was ein Druckbehälter ist aufgrund der Abmessung, Druck und wo genau die Systemgrenze des Druckbehälters liegt. Der rest der Anlage fällt dann unter Rohrleitung (piping).
Für Rohrleitung gibt es die ASME B31-Reihe z.B. B31.5 (Refrigeration Piping and heat transfer components).
hoch


Moderator:  Die Redaktion