Optionen
#1197 - November 12, 2020 Regelwerk AD2000-W9 - Prüflose Tafel 2
Marwes Offline
Junior-Mitglied
Registriert: November 12, 2020
Beiträge: 2
Hallo zusammen =)

aufgrund einer aktuellen Situation folgende Frage:

Wenn das [b]Stückgewicht bei </= 15[/b] liegt und es sich hier um [b]400 Stück[/b] handelt müssten laut [b]Tafel 2 doch nur 3 Probesätze[/b] gemacht werden?
Ein Kunde meinte nach Rücksprache mit den TÜV die Regel wären grundsätzlich 4 Probesätze. Dies würde meiner Meinung nach aber die Einteilung nach Tafel 2 überflüssig machen?
Danke im Voraus für eine Info.
MfG
Markus
hoch
#1198 - November 12, 2020 Re: Regelwerk AD2000-W9 - Prüflose Tafel 2 [Re: Marwes]
Die Redaktion Online
Mitglied
Registriert: August 31, 2001
Beiträge: 236
Das sehen wir auch so.
Die 400 Stück sind auf 3 Prüflose aufzuteilen.
hoch
#1199 - November 16, 2020 Re: Regelwerk AD2000-W9 - Prüflose Tafel 2 [Re: Die Redaktion]
Marwes Offline
Junior-Mitglied
Registriert: November 12, 2020
Beiträge: 2
Vielen Dank für die schnelle Antwort.
In diesem Zusammenhang noch eine Fragen, welche den Punkt 4.2.2 der AD-W9 betrifft:

"Je Prüflos sind an zwei Flanschen je eine Zugprobe u. drei Kerbschlagarbeiten zu prüfen. Maximal jedoch höchstens 4 Proben"

Müssen in den Abnahmeprüfzeugnissen jeweils die Werte beider Flansche ausgewiesen werden (z. B. als Probe 1-1 und Probe 1-2) oder reicht es aus (z. B. als Probe 1) den jeweils niedrigeren Wert auszuweisen?
hoch
#1200 - November 18, 2020 Re: Regelwerk AD2000-W9 - Prüflose Tafel 2 [Re: Marwes]
Die Redaktion Online
Mitglied
Registriert: August 31, 2001
Beiträge: 236
Dass alle durchgeführten Prüfungen zu dokumentieren sind, ist allgemein üblich und logisch und ist in den Normen nicht explizit geregelt.
hoch


Moderator:  Die Redaktion