Optionen
#1222 - September 11, 2021 Rohre für Temperaturen über 50°C
bsch Offline
Junior-Mitglied
Registriert: September 11, 2021
Beiträge: 2
Hallo,

sind für den Einsatz von unlegierten Rohren bei z.B. 120°C und PN 16, Rohre nach DIN EN 10217-1 z.B. P235TR2 mit dem Zusatz TR2 zugelassen oder muß man hier generell ab einer Temp. >50°C dann P235GH verwenden (entsprechend DIN EN 10217-2) ?
In der DIN EN 10217-1 sind Festigkeitswerte nur bis 50°C aufgeführt.
Lt. AD 2000 Merkblatt W4 geht der Berechnungstemperaturbereich für ein Rohr P235TR2 bis 300°C.

Also Auslegung nach DIN mit P235GH und nach AD2000 mit P235TR2 ? Macht das Sinn ?
hoch
#1223 - September 13, 2021 Re: Rohre für Temperaturen über 50°C [Re: bsch]
Die Redaktion Offline
Mitglied
Registriert: August 31, 2001
Beiträge: 242
Das AD 2000-Regelwerk erweitert den Anwendungsbereich für geschweißte Rohre nach EN 10217-1.
Für Rohre P235TR2/ADW4 können die Festigkeitkennwerte nach Tabelle 4 des AD 2000/W4 bis 300°C für die Berechnung verwendet werden.

Für die Verwendung der Rohre als Mäntel für Druckbehälter gelten andere Anwendungsgrenzen.
hoch
#1224 - September 13, 2021 Re: Rohre für Temperaturen über 50°C [Re: Die Redaktion]
bsch Offline
Junior-Mitglied
Registriert: September 11, 2021
Beiträge: 2
Muß dann also bei Auslegung nach DIN 13480 der Werkstoff P235GH genommen werden ? Wäre P235TR2 nicht zulässig ? Eine Vermischung von Auslegung nach DIN und AD ist ja nicht vorgesehen.
hoch


Moderator:  Die Redaktion